HOME | GLAUBE | WER IST CHRIST | RELIGION ODER WAHRHEIT | IST DIE BIBEL GLAUBWÜRDIG | TEST BIN ICH CHRIST | GEMEINDESUCHE | MEINE GESCHICHTE | JESUS
  Christlicher Glaube Christentum Christ sein

Jesus
Bibel

 

Musik  

Persönliche Erlebnisse von Menschen mit Jesus































Israel Reiseinfo Links



Gemeindeleben



Sitemap Übersicht
GO-Mission.de  Übersicht


Hier geht's zur:

CD & Buch Verlosung




NEWS & AKTUELLES


I
Goldener WebFisch verliehen für bestes Internet Portal 2007
www.youngspirix.de

Werde (Freizeit-) Journalist und arbeite bei uns mit >>Info<<


Besuche Seminare für Journalisten, Gemeindebriefschreiber,
etc. bei der Christlichen Medienakademie


Mit einem T-Shirt für Gott werben    2/20
erlebtinmir.de

Martin Luther auf weltgrößter Reisemesse
Auf den Spuren Luthers, vorgestellt auf der ITB Berlin
www.Luther500.de


Gedenkmarsch in Münster am 8. März 2008
Mit der Aktion wollte die Lebensschutzorganisation Euro Pro-Life an die nach Schätzungen
von Abtreibungsgegnern rund 1.000 pro Werktag im Mutterleib getöteten Kinder erinnern.

Links zu Organisationen für den Schutz des Lebens
Chance zum Leben
jugendfuerdasleben.de 
Euro Pro-Life Deutschland Links

Copyright Info
Abgebildete Logos, Warenzeichen, Bezeichnungen, Bilder und ähnliche bildliche oder
schriftliche Abbildungen sind wenn nicht angegeben jeweils zu der angegebenen
Organisation, Arbeitsgruppe oder Firma zugehörig 
- welche mit der URL/Website Adresse angegeben ist.
Siehe auch Impressum - rechtliche Hinweise.
Quellenangabe: siehe unter Quellenangabe


Wir empfehlen IDEA das Christliche Nachrichtenmagazin.  www.IDEA.de

IDEA























Warnung: Videospiele können Kindern schaden

Videospiele sollten zum Schutz von Kindern und Jugendlichen Aufkleber erhalten, die ähnlich wie bei Zigarettenpackungen („Rauchen kann tödlich sein“) vor Gefahren warnen. Das empfiehlt ein Bericht, den der britische Premierminister Gordon Brown in Auftrag gegeben hat.

Die Studie, die von der Psychologin Tanya Byron erstellt wurde, kommt nach Angaben der Londoner Zeitung The Times zu dem Ergebnis, dass Videospiele der kindlichen Werte-Entwicklung schaden und sie gegenüber Gewalt desensibilisieren können. Der Times zufolge spricht Frau Byron auch die Gefahren des Internets für Kinder an. Sie fordere eine breite Aufklärungskampagne für Eltern, Lehrer und Erzieher. Diese sollten lernen, wie Kinder möglichst gefahrlos den größtmöglichen Nutzen aus der digitalen Welt ziehen könnten. Dazu sei ein stärkeres Bewusstsein für bedenkliche Inhalte nötig, etwa für Pornographie. Byron, die selbst zwei Kinder im Alter von neun und zwölf Jahren hat, sieht die großen Lernmöglichkeiten der digitalen Welt, aber Eltern seien sich der Risiken und Gefahren zu wenig bewusst. Deshalb plädiert sie für eine intensivere Medienpädagogik: „Sie würden doch ihre Kinder auch nicht einfach in eine Badeanstalt schicken, ohne sie vorher Schwimmen zu lehren.“

Das derzeit geltende Klassifizierungssystem für Videospiele in Großbritannien sei zu lasch. So dürfen Spiele mit Sex und Gewalt zwar erst ab 18 Jahren freigegeben werden; aber weniger als zwei Prozent aller Titel trügen diesen Hinweis, so die Times. Frau Byron empfiehlt, die Jugendschutzwarnungen nicht nur auf den Verpackungen der Videospiele anzubringen, sondern auch an den Verkaufsregalen. Spielkonsolen sollten zudem einen Blockierungsmechanismus enthalten, der es Eltern erlaube, bestimmte Spiele zu sperren.

Quelle: www.idea.de  

Autor: idea





Spielgefährte Computer

76% der Jugendlichen spielen regelmäßig am Computer.

20 Prozent aller Jugendlichen unter 20 Jahren verbringen mehr als zehn Stunden mit Computerspielen. Das ergab eine Umfrage des Instituts für Demoskopie, Allensbach. Die Befragung aus dem Jahr 2007 zum Konsum von Computer- und Konsolespielen kam weiter zu dem Ergebnis, dass insgesamt 40 Prozent der Bevölkerung regelmäßig vor dem Bildschirm sitze, um zu spielen.

Unter Jugendlichen (14-19-Jährige) steigt die Zahl der Konsumenten auf 76 Prozent, 35 Prozent sind darüber hinaus auch an Onlinespielen beteiligt.
Außerdem ergab die Untersuchung, dass deutlich mehr Männer in die virtuelle Welt der Games einstiegen: 48 Prozent nutzen regelmäßig Computerspiele, während es bei den Frauen nur 33% sind.

Während der größte Teil der Nutzer (67%) nicht mehr als 5 Stunden in der Woche spielt und somit von Spielesucht am PC keine Rede sein kann, sind es immerhin 11 Prozent, die mehr als 10 Stunden in der Woche „zocken“. Von den Jugendlichen unter 20 Jahren kommt jeder fünfte Spieler auf mindestens 10 Stunden pro Woche (21%).

Unter allen Spielern sind Denk- und Strategiespiele am beliebtesten. Unter den 14 bis 19 Jährigen werden Strategie-, Renn-, Action und Shooterspiele bevorzugt, wobei Rennspiele wie Need-For-Speed mit 57 Prozent  in dieser Altersstufe den Spitzenplatz einnehmen.

Quelle: INSTITUT FÜR DEMOSKOPIE ALLENSBACH, http://www.ifd-allensbach.de

Autor: Tanja Klement glaube24.de


SolidRockFest.de
SolidRockFest.de

Großraum Ulm + Deutschland
Christliches Rock- und Musik-
Festivals & Konzerte

in Planung.
Einfach Info anfordern!


Vor Ort bei Dir!

Hast Du Spass an Musik?
Freie Mitarbeiter für unser Team gesucht





Großvater der Christlichen Rockmusik
Larry Norman verstarb am 24. Feb. 2008
(Quelle HMMag)
Larry Norman Pionier des Christlichen Rock verstorben


Verblödung statt Förderung
Kinder & PC
Die selbstgebaute Falle von Computer-
freunden und deren Kinder

Christen im Podcast-Fieber: 
Die Bibel zum Anhören



Ganztagsschulen

gegen "Medienverwahrlosung"

3,2 mal soviele Kindstötungen im Osten
 
Studie Prof. Pfeiffer


eMail Kontakt  GO-Mission.de
Impressum - rechtliche Hinweise - Kontakt